RW Dienstleistungen

Logistikservice für ihren Erfolg

Aktuelles

Frankreich verschärft die Kontrollen und Bedingungen zur Einhaltung des dort geltenden gesetzlichen Mindestlohns.

Bei Lieferungen nach Frankreich sowie Kabotageverkehren sind einige Vorkehrungen verpflichtend.

Hierfür muss vor Fahrtantritt eine Entsendebestätigung ausgefüllt werden. Diese muss sowohl beim jeweiligen Fahrpersonal, im Unternehmen selbst sowie bei einem in Frankreich ansässigen Vertreter hinterlegt sein.   Zusätzlich sind grundsätzlich folgenden Dinge mitzuführen:

Kopie der Gewerbeanmeldung, Verdienstbescheinigungen, Arbeitszeitnachweise

Den genauen Ablauf, wie der Nachweis der Einhaltung des Mindestlohns gesichert werden muss, ist nicht hundertprozentig genau deklariert und lässt somit auf eine Einzelfallauslegung der französischen Behörden schließen. Die Strafen bei Vergehen liegen in der Regel bei 2000,- € für den Fahrer. Weitere Strafen für das Unternehmen sind zu erwarten und können deutlich höher liegen.

Aufgrund dieser Misslage können auch wir derzeit keine Transporte nach Frankreich durchführen.